Login

Ausbildung



Die Ausbildung der Jagdhunde

Ab dem Krabbelalter (mit ca. 4 Wochen) werden die Welpen mit der Reizangel zum Greifen, Fangen und Beutemachen animiert – später dann auch durch Dosieren der „Erfolge“ das Vorstehen und die Ruhe am Wild gefördert. Wasserkontakt, erste Schleppen und Schweißfährten sind ab ca. 8 – 10 Wochen vergnügtes Spiel und fördern später den Spaß an der ernsthaften Arbeit.

Unsere eigenen Hunde bilden wir komplett selber aus und trainieren sie für Prüfungen und Jagd. Heinz Pennekamp ist Hundeobmann des Kreises Coesfeld und hält für den Kreis Recklinghausen jeweils von Februar bis September für alle Jagdhunderassen einen Jagdhundekurs im Haardwald (nähe Haltern am See) ab. Im Kurs werden die Hunde für die verschiedenen Prüfungen (VJP, HZP, VGP und Brauchbarkeit) vorbereitet.

Die Betreuung und Beratung der Welpenerwerber in der Ausbildung ihrer Hunde sind für uns genauso selbstverständlich wie „Nachhilfe“, wenn es einmal irgendwie gar nicht klappen will. Wir freuen uns über jede Meldung und Zwischenberichte der kleinen Brembeckes. Auch bei Spitzenanlagen in Nase, Spurwillen, Arbeitsfreude etc. – ohne eine konsequente Ausbildung wächst das Team Mensch/Hund nicht zusammen. Und nur mit einem ausgebildeten Hund macht die Jagd Freude – und für die Jagd sind sie geboren!